Chronik

der Gärtnerei Keifl

Im Jahre 1949 gründete  Karl Keifl, geb.1910, mit Gattin Ludmilla in Pottschach eine Gärtnerei auf Pachtgründen von der Pappenfabrik Lautner, gegenüber dem Bahnhof Pottschach.

Neben der Produktion von Fertiggemüse, Gemüsepflanzen und Blumen, wurde auch ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb mit einigen Kühen, Schweinen u. Hühner betrieben.
 

Ab 1963 gab es nur mehr die Gärtnerei alleine. Bei den zwei großen internationalen Gartenbauausstellungen  in Wien, der WIG 64 und der WIG 74 konnte der Betrieb zahlreiche Gold- u. Silbermedaillen für ausgestellte Spezial-Kulturen wie z.B. Canna indica erlangen.

Die Fertiggemüseproduktion wich immer mehr den Blumenkulturen. Bald wurden nur mehr Blumen und Blumenpflanzen sowie Gemüsejungpflanzen für unsere Kunden erzeugt.
 

Ab 1977 wurde begonnen auf dem angekauften Grundstück in Putzmannsdorf, eine neue moderne Gärtnerei mit Blumengeschäft zu errichten.

 

1961 erlernte der einzige Sohn Peter Keifl, geb.1947 , den Gärtnerberuf und konnte diesen 1973 mit der Gärtnermeisterprüfung abschließen. Der neue Betrieb wurde immer besser und moderner ausgebaut.

 

1980 wurde der inzwischen veraltete Pachtbetrieb gänzlich in den neuen Betrieb übersiedelt. Nach der Errichtung mehrerer Gewächshäuser konnte 1990  das heute weithin sichtbare  22 m lange Verkaufsglashaus  eröffnet werden.

 

Bis 2013 führte Peter Keifl sen. mit Gattin Maria, den Gartenbaubetrieb und seit diesem Zeitpunkt übernahm  Peter Keifl jun. geb.1973 , welcher seit  1993 die gleichnamige Gartengestaltungsfirma betreibt, mit seiner Gattin Tamara die Gärtnerei, welche  2005 um ein Blumengeschäft in Gloggnitz erweitert wurde.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blumen Keifl OG